Vergolden – die ersten Objekte

Der Wunsch, Gegenstände golden schimmern zu lassen, ist so alt wie die menschliche Faszination für Gold selbst. Vergolden kann man Vieles: Von Auto- und Motorradteilen über Kerzenständer oder Golfschläger bis hin zur Reling einer Yacht. Nachfolgend ein paar Beispiele meiner ersten eigens durchgeführten Arbeiten.

Die beiden ersten Fotos zeigen einen vergoldeten Möbelgriff. Das zweite und dritte Foto zeigen den Möbelgriff vor der Vergoldung. Der Möbelgriff ist mit einer Nickelschicht überzogen. Da Nickel unter dem Verdacht steht allergieauslösend zu sein, ist eine Schicht mit einem anderen Metall eine gute Alternative zum Neukauf.

Die beiden ersten Fotos zeigen eine vergoldete Augplatte aus Edelstahl. Das dritte Foto zeigt die Augplatte vor der Vergoldung.

Die beiden ersten Fotos zeigen den vergoldeten Trinkbecher. Für die Vergoldung konnten die Aufkleber auf dem Objekt bleiben. 
Das zweite und dritte Foto zeigen den Trinkbecher im Urzustand. Es wurde auf einem gebürsteten Stahl vergoldet.

Das erste Foto zeigt einen vergoldeten Teelöffel, welcher für mich als Versuchsobjekt diente. Die Unterseite habe ich vorab auf Hochglanz poliert und die Innenseite matt gelassen. Nach der Vergoldung ist der Unterschied deutlich zu erkennen.

Bei diesem Kugelschreiber wollte ich die Chromelemente vergolden. Dazu musste der Chrom vorab entfernt werden. Darunter erscheint eine Nickelschicht, auf der direkt wieder vergoldet werden kann.

Bei diesem Kugelschreiber war die Prozedur die selbe wie bei dem dunklen Kugelschreiber. Chromelemte entchromen und die erscheinende Nickelschicht direkt wieder vergolden. Der Hauptkörper besteht aus Aluminium und sollte so bleiben.

Dieses Verbindungsstück einer Halskette gehört zu einem meiner ersten Versuchsobjekte. Vorab wurde dieses Schmuckstück poliert (Foto 2) und anschließend vergoldet. Dafür, dass es eines meiner ersten Objekte war, kann ich mit dem Ergebnis schon sehr zufrieden sein.

Dieser Kettenanhänger gehört ebenfalls zu einem meiner ersten Versuchsobjekte. Einst war dieser Anhänger verchromt, was sich mit der Zeit aber löste und es kam eine Kupferschicht (Foto 2) zum Vorschein. Von dem polierten Schmuckstück habe ich leider kein Foto. Auch hier war ich mit dem Resultat sehr zufrieden.

Aufrufe: 87